· 

Home sweet home

Sommerzeit bedeutet für viele auch Urlaubszeit. Aus dem Alltag und der Routine abtauchen und ins Meer eintauchen. War der Urlaub traumhaft schön, fällt es einem schwer, den Sand unter den Füßen oder die Bergluft hinter sich zu lassen und wieder gen Heimat zu ziehen.
Manch einen zieht es aber auch nicht in die weite Welt und der Urlaub beginnt bereits im eigenen Garten, auf „Balkonien“ oder auf der eigenen Dachterrasse.

Es ist fantastisch, in Urlauben die Welt zu erkunden, die Seele baumeln zu lassen und mal raus zu kommen. Mindestens genauso schön ist es jedoch, nach einer längeren Auszeit wieder die eigenen vier Wände zu betreten und im Gewohnten zu sein- zumindest dann, wenn man ein Zuhause hat und dies auch schätzen kann.

Nach meiner letzten Auszeit ist mir mal wieder bewusst geworden, wie gut es mir eigentlich geht und wie wenig ich das Grün in meinem eigenen Garten schätze, hingegen oft auf den Rasen meiner Mitmenschen schaue, gar starre.
Wenn man länger unterwegs ist, schätzt man vielleicht nicht nur die Abenteuer, die man erleben darf, sondern auch das, was zuhause auf einen wartet:
Das gemütliche Bett, der eigene Kaffee, die Freundin von nebenan und die Clique, die Kollegen von Etage 5, das Chaos der Kinder im Wohnzimmer nach einem spielintensiven Tag, die vertraute Joggingroute oder den spontanen Besuch der „Lieblingsmenschen“.

 


Genieße die Auszeiten, die du bekommst, in vollen Zügen und schöpfe sie aus! Genieße die Dinge, die für dich selbstverständlich und „alltäglich normal“ sind und entdecke sie neu! So selbstverständlich wie es scheint, ist vieles doch eigentlich nicht.

Steht „home sweet home“ bei dir nur auf dem Fußabtreter vor deiner Haustür, gar auf einem Vintage- Metallschild an einer deiner Wände oder denkst du auch manchmal an diesen Satz,  wenn du nach einer Reise oder nach einem langen Tag nach Hause kommst?
Wo ist dein Zuhause und was macht es aus oder mehr noch, welche Menschen machen das, was du dein Zuhause nennst, zu diesem besonderen Ort? „Home sweet home!“

 

 

 

Marie Gabrielle

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Daielle (Freitag, 02 August 2019 00:32)

    Sehr schön!

  • #2

    Karin (Freitag, 02 August 2019 07:05)

    Wieder mal wunderbare Sätze, die zum Nachdenken anregen

  • #3

    Annett (Freitag, 02 August 2019 09:44)

    Guten Morgen Marie,
    Ja, ich teile und verstehe deine Gedanken sehr gut.

  • #4

    Ulrike (Freitag, 02 August 2019 10:36)

    Das hast du wirklich sehr schön geschrieben. Ich mag deine Texte und Gedanken, die oftmals den Kern des ganzen treffen.

  • #5

    Almut (Freitag, 02 August 2019 16:31)

    Wieder gute Gedanken,zum innehalten und die sichhtweise in eine andere Richtung zu lenken. Schoen dich kennengelernt zu haben

  • #6

    M. (Sonntag, 04 August 2019 21:39)

    Zuhause heißt
    Wenn dein Herz nicht mehr so schreit
    Zuhause heißt
    Wenn die Angst der Freundschaft weicht
    Zuhause heißt
    Wir schützen uns, alle sind gleich
    Zuhause heißt
    Wenn dein Herz nicht mehr so schreit
    Feine Sahne Fischfilet "Zuhause"